Freitag, 26. August 2016

... und schon wieder ist eine Woche vorbei

Hallo ihr Lieben!

Die Zeit rast in einem Affenzahn - es ist schon wieder Freitag :)
Irgendwie beängstigend, dass das Leben in so einer Geschwindigkeit rast. 
Wie nahe Glück und Leid beieinander liegen, mussten diese Woche in meinem privaten Umfeld zwei liebe Menschen erfahren. 
Die Nachricht vom Erdbeben in Italien, welches so viel Leid gebracht hat, führt uns deutlich vor Augen, dass die Natur allmächtig ist. Während die Natur einerseits für wahre Wunder sorgt, kann sie doch auch so zerstörerisch sein. Von einem auf den anderen Tag kann sich so viel verändern. Wir können uns nie sicher sein, was als nächstes passiert, wir können nicht alles beeinflussen. Und genau aus diesem Grund finde ich es so wichtig, dass wir uns auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben konzentrieren. Es ist unsere Entscheidung, ob wir unser eigenes Leben als Wunder wahrnehmen und auch so damit umgehen. Genau dafür habe ich mich entschieden. Und auch euch wünsche ich, das Leben als Wunder annehmen zu können und jeden Tag als kostbares Geschenk anzunehmen! 



Obwohl es den Freitagsfüller schon lange gibt, bin ich erst kürzlich darauf gestoßen - aber es macht Spaß und ich bin wieder dabei! 

1. Ich fühle mich wohl wenn ich von lieben Menschen umgeben bin .
2. Kinder müssen sich auch mal austoben.
3. Alle Bilder, auf Kamera, Hand und PC müssten dringend sortiert werden.
4. Nie würde ich sagen "am liebsten eiskalt".
5. Viel zu schnell sind manche schönen Dinge vergangen .
6.  Meine Masterarbeit ist ausserdem noch immer ein leidiges Thema... aber alles wird gut .
7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen tollen Abend mit meinen Mädels, morgen habe ich  den Polterabend einer Freundin geplant und Sonntag möchte ich bei einem Familienfest den Wert der Familie schätzen!

Alles Liebe, eure  

Freitag, 19. August 2016

Freitagsfüller

Hallo ihr Lieben,

Manchmal gibt es genau zwei Möglichkeiten: entweder den Kopf in den Stand stecken und alles hinschmeißen oder einfach den Hintern zusammen klemmen und alles geben! Auch wenn ich eigentlich nicht der Ty für die erst Option bin, war ich dieses Mal kurz davor, aber nach vielen lieben Worten und toller Motivation geht es jetzt weiter!

von hier
Auch heute gibt es hier wieder einen Freitagsfüller, bevor es dann an den Schreibtisch geht!

1. Bei diesem Wetter weiß ich einfach nie, was ich anziehen soll.
2. Immer noch die Masterarbeit verursacht mir Unbehagen.
3. Ich habe gehört, man kann alles schaffen, wenn man will - also TSCHAKKA!
4. Hilfe gegen Mückenstiche brauch ich gerade nicht. Alles was stechen kann, kommt hier nicht rein.
5. Eiskalter Kaffee finden viele eklig - bei mir an der Tagesordnung.
6.  Keine Sorge, mein Gejammer hier geht schon wieder vorbei.
7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine lecker gegrillte rote Wurst, morgen habe ich eigentlich den JGA geplant und Sonntag möchte ich endgültig aus diesem Motivationstief draußen sein!

Alles Liebe und habt es schön. Bis bald. Eure

 

Mittwoch, 17. August 2016

die kleinen Dinge im Leben...

Hallo ihr Lieben,

eigentlich geht es mir gerade nicht gut, ich bin frustriert und nichts läuft so, wie es soll. 
Umso schöner ist es dann, wenn es an der Tür klingelt, die Lieblingsnachbarin mit einem selbstgepflückten Strauß Sonnenblumen dasteht und einfach nur sagt: "ich glaub, das kannst du grad gut brauchen!"



Ich freue mich, dass es so liebe Menschen gibt, die einfach mal so spontan mit Blümchen da stehen und ich freue mich darüber, dass ich mich freuen kann. 

Mittwochs mag ich diese keinen Momente, die das Leben ein bisschen schöner machen deshalb wandert der Eintrag nach einiger Zeit mal wieder zu Frollein Pfau!

Ich hoffe, euch allen geht es gut. 
Genießt die kleinen Dinge im Leben. 
Alles Liebe und bis bald, eure 

Freitag, 12. August 2016

alltägliches aus dem Masterarbeits-Endspurt-Chaos

Hallo ihr Lieben,
da ich mittlerweile vor lauter Masterarbeit mal noch etwas anderes machen wollte, dachte ich, ich nehme am Fotoprojekt 12 von 12 von "draußen nur Kännchen" teil.
Ich nehme euch heute mit in mein Masterarbeits-Endspurt-Chaos... aber seht selbst:





oben: Ohne Frühstück, ohne mich... ;) Müsli und Kaffee MUSS, erst dann geht´s weiter 
unten links: noch ein bisschen Bauch-Beine-Po, Frühsport am morgen, vertreibt alle Sorgen... naja ;)
unten rechts: noch ein schnelles Käffchen, dann kann´s los gehen! Tschakka



unten links: Und ab die Post, nach dem
unten mitte: endlich alles verstaut wurde - Essen, Trinken, Laptop, Bücher... 
unten rechts: Wie oft das "H" vorkommt, merkt man erst, wenn es fehlt... :( Mist!
mitte rechts: kreatives Chaos am Arbeitsplatz
oben rechts: zum Nachdenken... wirklich verrückt, wie viele Pappbecher man braucht, nur weil man zu faul ist, die Tassen wegzubringen...
oben links: Tucholsky´s Familiendefinition ist wohl nicht so angebracht... ;) 



oben: mal kurz chillen, bevor es daheim weitergeht mit Schreiben
unten links: ein Kreativ-Weinchen soll Wunder wirken...
unten rechts: Yummi, Vanille-Tassenkuchen mit Heidelbeeren, gut für die Nerven, gut für mich!

Und weil heute Freitag ist, nehme ich doch gleich mal noch an der Aktion Freitagsfüller von Barbara teil: 

1.   Heutzutage gibt es immer mehr Möglichkeiten für den Einzelnen .
2.   Ein Buch mit sämtlichen Zielen, die ich noch erreichen will, liegt auf meinem Nachttisch .
3.   Immer neue Wege eröffnen sich, auch da, wo man keine vermutet.
4.    Salat und Rührei ergibt ein schnelles Abendessen.
5.    Jetzt kann man die Tage bis zur Abgabe meiner Masterarbeit fast an beiden Händen abzählen  . 
6.    Meine immer noch vorhandene Aufschieberitis bringt mich schnell auf die Palme .

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Schwung neue Motivation, morgen habe ich einen Turbotag für die Thesis geplant und Sonntag möchte ich den kompletten Theorieteil fertig haben!

Also ihr Lieben, ich setz mich mal wieder an den Schreibtisch 
Bis bald, eure